Aquarell von Anna Pavesi für den Tag der Seligsprechung gemalt

Gebets- und Freundeskreis der heiligen
Gianna Beretta Molla

Sekretariat, Postfach, CH-8730 Uznach
(Tel. +41 55 / 280 39 52, Fax: +41 55 / 280 29 36)

Diese Webseite wird demnächst einen neuen Domainnamen erhalten: http://heilige-gianna.ch

       
Home
Wir über uns
Biographie
Bildergalerie
Heiligsprechung
 
Gebete
Gebetsanliegen
Gebetstreffen
Zeugnisse
Wallfahrt
 
Bücher / Broschüre
Kontakte / Bestellungen
Links
Bewegungen

Webmaster

© 2000-2004

Gebets- und Freundeskreis Gianna
  Beretta Molla

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Heiligsprechung



 

Papst Johannes Paul II. hat die italienische Ärztin und Mutter GIANNA BERETTA MOLLA heilig gesprochen!
 

Am 16. Mai 2004, - 42 Jahre nach ihrem Lebensopfer -, hat Papst Johannes Paul II.  die selige GIANNA BERETTA MOLLA in Rom heiliggesprochen. Ihr 92jähriger Gatte Pietro Molla und die Kinder, die aus der Ehe mit Gianna Beretta Molla hervorgegangen sind, waren auf dem Petersplatz anwesend! Dazu gehörte natürlich auch Gianna Emanuela, das vierte Kind, das Gianna Beretta Molla unbedingt retten wollte und dafür ihr Leben auf heroische Weise hingegeben hatte. Im Anschluss an die Liturgie wurde Pietro Molla im Rollstuhl zum heiligen Vater geführt. Er und seine Tochter, für die Gianna ihr Leben geopfert hatte, wurden von Papst Johannes Paul II. herzlich begrüsst - ein besonders eindrücklicher und berührender Moment!

Giovanna Beretta Molla ist eine neue grosse Heilige unserer Zeit, in der das ungeborene Kind im Mutterleib weltweit millionenfach durch Abtreibung getötet wird. Gianna ist ein grosses Beispiel für alle Mütter, die in Not sind, und die vor der Entscheidung stehen, ihr Kind zu gebären oder töten zu lassen.
 

Aus der Predigt des hl. Vaters anlässlich der Heiligsprechung:

"Gianna Beretta Molla war eine einfache aber sehr aussagekräftige Botin der göttlichen Liebe. Wenige Tage vor ihrer Hochzeit schrieb sie in einem Brief an ihren zukünftigen Mann: "Die Liebe ist das schönste Gefühl, das der Herr in die Seele des Menschen gelegt hat." Nach dem Beispiele Christi, der die Seinen bis zum Ende geliebt hat, blieb diese heilige Familienmutter heroisch ihrer Verpflichtung treu, die sie am Tag der Eheschliessung übernommen hatte. Das äusserste Opfer, das ihr Leben besiegelte, bezeugt, wie sehr nur derjenige, der den Mut hat, sich ganz Gott und den Menschen hinzugeben, sich selbst verwirklicht. Möge unsere Epoche durch das Beispiel von Gianna Beretta Molla die reine keusche und fruchtbare Schönheit der ehelichen Liebe neu entdecken, die antwortet auf den Ruf Gottes."

Abschliessend erklärte Papst Johannes Paul II.

"Euer Herz sei nicht verwirrt und habe keine Furcht. Die Lebensschicksale dieser sechs neuen Heiligen (Luigi Orione, Annibale Maria di Franca, Josep Manyanet y Vives, Nimattullah Kassab Al-Hardini, Paola Elisabetta Cerioli, Gianna Beretta Molla), treiben uns an  auf der eigenen Strasse voranzuschreiten vertrauend auf die Hilfe Gottes und den Schutz Mariens. Vom Himmel aus mögen die neuen Heiligen über uns wachen und uns helfen mit ihrer mächtigen Fürsprache. Gelobt sei Jesus Christus!"

Im Originalton von Radio Vatikan (Real Audio MP3, 3:34 min, 1.46 MB):

In der anschliessenden hl. Eucharistiefeier wurden die neuen Heiligen erstmals im Kanon genannt.

Im Originalton von Radio Vatikan (Real Audio MP3), 0:34 min, 0.31 MB):

Audienz vom 17. Mai 2004 mit den Pilgern, die anlässlich der Heiligsprechung anreisten

Gianna Beretta Molla (1922 – 1962) ist eine italienische Ärztin, die eine Abtreibung verweigerte und dafür ihr Leben hingab, um ihr viertes Kind zur Welt zu bringen. Gianna liebte ihren Gatten und ihre Kinder. Dank ihrer vorbildlichen Gottesliebe darf sie nun den Menschen helfen, die sie vertrauensvoll anrufen. Die Heiligen sind die Freunde Gottes, sie warten darauf, auch unsere Freunde zu werden. In ihren Heiligen gibt uns die Kirche leuchtende Beispiele von Menschen, die den Mut haben, gegen den Strom des Zeitgeistes zu schwimmen. Sie sind für uns Vorbilder und lebendige, fürbittende Helfer in unseren täglichen Sorgen und Nöten.

Gianna ist wirklich ein von Gott gegebenes Vorbild für unsere Zeit, für unsere moderne Zeit, die den Wert des ungeborenen Lebens nicht mehr achten und schützen will.

Gianna ist im blühenden Alter von vierzig Jahren, als heldenhafte und vorbildliche Mutter und Ärztin, nach der Geburt ihres vierten Kindes gestorben. Die beispielhafte Mutter starb in der Überzeugung, dass es eine Sünde ist, im Mutterleib zu töten. Sie nahm ihren Tod an, um ja zum Leben ihres Kindes zu sagen. Papst Johannes Paul II. sprach sie bereits nach 32 Jahren aufgrund ihres heroischen Tugendgrades am 24. April 1994 selig.

Nach gründlicher Überprüfung eines nicht auf natürliche Weise erklärbaren grossen Wunders durch kompetente Fachärzte und kirchliche Instanzen, ist qm 16. Mai 2004 die Selige Gianna Beretta Molla zur Ehre der Altäre erhoben worden. Ein grosser Freudentag für die Kirche und für alle die sich für den Schutz des Lebens einsetzen.

Pilgerfahrten

Der Gebets- und Freundeskreis organisierte anlässlich der Heiligsprechung in Rom eine Pilgerfahrt. Es wird auch künftig Pilgerfahrten nach Mesero geben.

bullet

Weitere Informationen sowie unsere Informationsschrift zur Heiligsprechung können beim Sekretatiat bezogen werden.

Gebets- und Freundeskreis Gianna Beretta Molla, Gianna Beretta Molla: Informationsschrift zur Heiligsprechung vom 16. Mai 2004 in Rom.

20 A4-Seiten in Farbe ( 770 KB, nur Webqualität)

Die Broschüre kann abgesehen von den Portokosten gratis hier bezogen werden:

Gebets- und Freundeskreis Gianna Beretta Molla
Sekretariat, Postfach, CH-8730 Uznach
(Tel. +41 55 / 280 39 52, Fax: +41 55 / 280 29 36, PC 87-117717-8)

Für freiwillige Spenden an die Unkosten unserer Informationsschrift sowie den Kirchenbau "Heilgtum der Familie Heilige Gianna Beretta Molla" (Santuario della Famiglia), sowie für das "Zentrum der Spiritualität und Dienst des Lebens", danken wir Ihnen herzlich.

Literatur:
bulletHildegard Brem OCist, In der Freude der Liebe - Gianna Beretta Molla. Maria Roggendorf 1998. [ISBN: 3-901297-10-3]
bulletArbeitsgruppe zur Seligsprechung von Gianne Beretta Molla (Hg.), Gianna Beretta Molla: Ein Weg der Heiligkeit. Mailand 1994. [ISBN: 88-8025-012-4]
Lagepläne

Lageplan von Mesero (169 KBytes)

Ortsplan von Mesero mit den Sehenswürdigkeiten (177 KBytes)

 

 

Letzte Aktualisierung: 16.05.2004